Don’t call me „Schwarzer“

Ihr dürft Neger zu mir sagen …

menschen-rassen-gesichter-koepfe… obwohl ich ja in Wirklichkeit keiner bin, sondern ein Mischling. Laut Wikipedia bedeutet das: „… ein Mensch mit Vorfahren unterschiedlicher Hautfarbe, siehe Mestize oder Mulatte oder Zambo …“
Insofern könnte man sagen, ich bin nur ein „Teilbetroffener“. Da aber im Verlaufe meines Lebens nur äußerst selten unterschieden wurde, ob jetzt Halbneger oder Ganzneger, bilde ich mir ein, da ein Wörtchen mitreden zu können.
Natürlich handelt es sich dabei um eine rein subjektive Betrachtung, denn jeder macht andere persönliche Erfahrungen.
Ich finde das Wort „Neger“ zunächst mal weder verwerflich noch sonderlich rassistisch. „Der Ton macht die Musik“, heißt es so schön. Und deshalb kann nahezu jeder Begriff neutral, negativ oder positiv verwendet werden. Ohne entsprechenden Kontext, ohne vorangestelltes Adjektiv, ohne Emotion ist die Bezeichnung „Neger“ für mich ein Wort wie jedes andere. Zumindest ist sie nicht schlimmer als die (pseudo) politisch-korrekten Synonyme wie etwa „Farbiger“.

Farbiger??? – Also mal ehrlich – was soll das eigentlich bedeuten? Wenn ich positiv denke, muß ich aufpassen, daß ich nicht größenwahnsinnnig werde, denn die Tatsache, Farbiger zu sein, erhebt mich über die Masse der Monochromen und Graustufenmenschen empor. Negativ gedacht ist die Bezeichnung „Farbiger“ ausgrenzend und rassistisch.

Was auch sehr gerne genommen wird, ist „Dunkelhäutiger“. Ich mutmaße allerdings, daß der Begriff „Dunkelhäutiger“ bald verpönt sein wird. Er taucht gehäuft in Zeitungsmeldungen auf, in denen es um Straftaten bzw. Übergriffe von Asylbewerbern auf Frauen geht. Letzteres ist übrigens ein Umstand, den ich äußerst bedauernswert finde – schon mal wegen der Opfer. Und wenn „Dunkelhäutiger“ irgendwann ein Synonym für „Vergewaltiger“ ist, hab ich hier auch nichts mehr zu lachen. Wo es Dunkelhäutige gibt, müßte es eigentlich auch Hellhäutige geben? Richtig! Und es gibt unter anderem auch Gelbe und Rothäutige, einst kurz Rothäute  genannt – jetzt nicht mehr, denn „Rothaut“ gilt als rassistisch, „Indianer“ übrigens auch. Bei den genannten Beispielen werden optische äußerliche Merkmale (Hautfarbe) zur Klassifizierung von bestimmten ethnischen Gruppen herangezogen.
Zugegebenermaßen bietet eine solche Herangehensweise viel Raum zur Schubladisierung der unterschiedlichsten Personenkreise. Ich denke da an Schlitzäugige, Rothaarige, Glatzköpfige, O-Beinige, Aufgespritzte, Humorlose usw. ..
Im News-Ticker stehen dann Sätze wie: „Dickbusige wurde in Fußgängerzone von einer Gruppe Schlechtriechender belästigt“

Natürlich möchte ich auch noch auf den Begriff „Schwarzer“ eingehen, denn dies ist ja die angeblich „selbstgewählte“ Bezeichnung der Neger.
Um es kurz zu machen: „Please don’t call me Schwarzer!“ Denn das geht in meinem Fall schon mal überhaupt nicht. Der Begriff „Schwarzer“ erweckt in mir zwei Arten von Assoziationen: einerseits mit politischen Parteien, deren Anhänger ich nicht bin und andererseits mit  Alice Schwarzer, die ich auch nicht gerade täglich um mich rum brauche.

Zum Schluß noch kurz das N-Wort. Ehrlich gesagt, zu so einem Scheiß fällt mir gar nicht viel ein. Das ist meines Erachtens mit die dämlichste aller möglichen Umschreibungen für Neger.
N-Wort für Neger, Z-Wort für Zigeuner, M-Wort für Mohrenkopf,  XYZ-Wort …

Hintergrund des ganzen Theater ist die, zumindest in Deutschland,  inflationär wachsende Rassismus-Phobie. Nun möchte ich hier bestimmt keine NAZIS oder Rassisten verteidigen, aber aufgrund meiner mittlerweile jahrzentelangen „Rassismus-Recherchen“ behaupte ich:
Es gibt selbstverständlich Rassismus in Deutschland. Aber ich habe ihn nur selten angetroffen. 

 

Teile diesen Beitrag mit deinen Freunden:

4 Kommentare

  1. Entscheidender für mich ist wie viel gesunden Menschenverstand ein Mensch noch besitzt und ob er sich unterordnen lässt, in diese politische correctness/ Spiegel Faschisten Scheinrealität…. bei allen diesen Geschichten erkenne ich aus meiner bescheidenen Wahrnehmung heraus, sehr viel Potential in diesem Beitrag und auch deinen Tweets, denn offenbar ist das ja dein Beitrag… gefällt mir gut und ich bin auch einer derjenigen, die mit dem Begriff Nazi stigmatisiert werden und das obwohl ich bei Facebook Freunde in allen Farben habe und im persönlichen Kontakt immer freundlich und hilfsbereit bin/ meine politischen Ansichten und auch meine Reaktion in der Flüchtlingskrise haben aus mir einen Patrioten gemacht und das führte wohl zu diesem meinen Brandzeichen…. im Grunde genommen sind wir angeblichen Nazis ja die Neger der neuen Zeit/ werden genauso unterdrückt, Stigmatisierung, zu Unrecht beschuldigt, verfolgt und ausgegrenzt, wie „Farbige“ seiner Zeit… habe mich mit Ausländern immer gut verstanden, glaube aber, dass diese Flüchtlingskrise eine Hasskampagne beherbergt, die zum schrecklichsten politischen System in der deutschen Geschichte führen wird und dass vor allen Dingen wegen der Altparteien und nicht wegen der AFD… alte zionistische Pläne #HootonPlan #KalergiPlan oder der jüngere #yinonplan sind ja Auslöser und führen zum Bürgerkrieg und Ende der EU. Die Politiker in & ihre political correctness führt uns dagegen in eine Totalüberwachung inklusive Aufgabe der Freiheit, zugunsten einer Staaten Führung, die auf der einen Seite zum Beispiel in Syrien mit Terroristen zusammenarbeitet und in Europa gleichzeitig False Flag Action Anschläge verübt, bzw beauftragt, bzw vertuscht, bzw erfindet und auf der anderen Seite können Sie hier so tun, als hätten sie den Humanismus für sich gepachtet… genauer betrachtet, ist das alles nur Lüge, die Seenotrettung ist ein Taxiunternehmen, was die sogenannten Flüchtlinge in Afrika abholt und nach Europa bringt und so gut wie gar keine Boote in Seenot aufgreift & man kann dies sehr schön sehen an den triggern, die die Boote ja im Internet sichtbar machen und ihre Routen… uns wird ein Theaterspiel vorgespielt was in der Geschichte der Menschheit einmalig ist, der gesamte islamische Staat ist Fiktion/ 911wtc = Fiktion inside job & ist von Israel und USA erzeugt und unsere Regierungen arbeiten mit diesen Terroristen zusammen bzw steuern diese sogar… wenn man das alles in Betracht sieht und dann immernoch mit macht, weil diese Political Correctness alle belügt, ist man ebenso Hochverräter und führt sein Volk in den Bürgerkrieg. Wer soll uns denn bewahren vor diesen kriminellen Politikern, wenn nicht wir selber und außer der AFD ist keine einzige Partei in Deutschland gegen die Islamisierung die seit immerhin 2000 Jahren mit aller Kraft verhindert wird und wer sich mal genauer beschäftigt mit dem politischen Islam, der weiß was uns in Europa blühen wird, wenn wir das nicht aufhalten…
    Alles in allem mir ist die Farbe eines Menschen völlig egal, ich bin ein ganz komischer Nazi ich mag keine Gewalt stehe auch nicht auf Waffen und tue keinem Menschen etwas zu leide wahrscheinlich hat sich an der Definition irgendwie irgendwann etwas maßgeblich geändert..

    Antworten
  2. An outstanding share! I have just forwarded this onto a friend who was
    doing a little homework on this. And he actually bought me
    breakfast due to the fact that I found it for him…
    lol. So allow me to reword this…. Thank
    YOU for the meal!! But yeah, thanx for spending some time to discuss this issue here on your website.

    Antworten

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

1 × fünf =