Menü Schließen

Is Robert de Niro waiting?

Marktplatz CoburgDie Frage kam mir so in den Sinn, als ich mal wieder das Taxi vor dem Coburger Rathaus sah. Denn aus irgendeinem Grund fiel mir der Film “Taxi Driver” ein, in dem Robert de Niro diesen durchgeknallten Typen mit dem Irokesenschnitt spielt. Den sieht man ja nicht mehr so häufig, diesen Irokesenschnitt. Gut, dieser Lobo hat natürlich noch einen. Also nicht der echte Lobo mit dem Welthit, sondern ich meine den Mainstreamblogger Lobo, der an chronischer Selbstüberschätzung leidet und den Leuten vorkauen will, was sie für eine Meinung haben sollten, und der sagt, daß jemand, der montagabends spazierengeht, sich mit Rechtsextremen gemein machen und vermutlich an “Denkpest” leiden würde.

Nun, ich war jetzt auch schon ein paar Mal spazieren – weil man es mit dem Hüpfen in meinem Alter vielleicht nicht so sehr übertreiben sollte. Jedenfalls habe ich keinen Rechtsextremen entdecken können, und der einzige “Braune” mit Glatze war ich selbst.

Aber ich schweife vom Thema ab. Was mich eigentlich beschäftigt, ist eine andere Frage, und die richtet sich in erster Linie an diese Shitstorm-Armee, die sich ja immer beschwert – wegen Begriffen wie “Indianer” usw.: Was ist mit dem Irokesenschnitt? Nix Rassismus und Stereotype … bla bla??? Und wenn doch, wie sollen wir die Frise künftig nennen? Und sollten dann Leute, die so rumlaufen (also obenrum natürlich!) nicht auch gedissed werden wie einst Thomas “blackfacing” Gottschalk oder uneinst irgendwelche als Indianer verkleideten Kids im Fasching?

Und falls meine Schlußfolgerungen richtig sein sollten: Wieso muß euch das eigentlich jemand wie ich sagen, wo ich doch auch weiterhin auf euren doppelplusguten Neusprech pfeifen werde?
Habe fertig – schönen Abend noch

1 Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

2 × drei =