Menü Schließen

Meanwhile in Coburg

coburg marschberg… schlendere ich den Marschberg hinunter und frage mich, wieviele FFP3-Masken man wohl bräuchte, um sich selbst und vor allem andere vor verdautem Wirsing-Geruch zu schützen.
Könnte man die Wirkung evtl. verbessern, wenn man ein paar Schichten Unter- und Oberhosen übereinander trüge? Vielleicht Könnte man daraus sogar eine Formel erstellen: Mindestabstand (in Metern) = 10 / Anzahl Unterhosen + Anzahl Oberhosen …

Irgendwo habe ich gelesen, so ein Sars-Cov-2-Teilchen wäre 100 Nanometer (100 Milliardstel Meter) groß. Und irgendwo anders stand sogar was von nur 20 Nanometer. Diese Erkenntnis hält mich bislang davon ab, mir selbst einen lustigen bunten Mundschutz zu häkeln. Ich befürchte, meine Häkelnadeln sind ein bißchen zu dick, und außerdem kann ich auch gar nicht häkeln. Schon meine Topflappen-Kreation damals in der Schule stieß bei meiner Lehrerin, Fräulein Fleischmann, auf größtes Unverständnis. Aber gesetzt den Fall, ich könnte häkeln: Ich würde es vermutlich erst mal mit Unterhosen versuchen. 🤔

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

sechs + eins =