Menü Schließen

Schulze gets the Blue(s)

chemtrailsEin schöner blauer Himmel besteht aus ganz viel Blau und ganz wenigen Kondensstreifen. Manche Leute meinen, das könnten auch Chemtrails sein. Das klingt natürlich nicht so intelligent wie “Geo Engineering” oder “Carbon Dioxide Removal”. Deshalb gelten diese Leute als dumm – sozusagen als Verschwörungstheoretiker.

Und weil jetzt einigen von euch bestimmt schon “Aluhut!” auf der Zunge liegt: Dieser ist heutzutage nicht mehr notwendig, denn in unserer Luft befindet sich außer Luft und einigen anderen “gesunden” Zutaten, wie Arsen oder Barium, insbesondere erschreckend viel Aluminium. Das kann man z.B. beim Bayerischen Landesamt für Umwelt nachlesen. Wenn ich also, besonders bei Regen, lang genug draußen bleibe, wächst mir evtl. von ganz allein ein Aluhut. Der wäre sogar besser als ein Strohhut, denn wenn letzterer erst einmal vom Regen durchweicht ist, kann es passieren, daß das Material durch die Schädeldecke ins Hirn rutscht.

Wie kommt denn nun das Aluminium in die Luft? Rotten sich da “alte weiße Männer” im Freien zusammen und sprühen sich mit billigen Deos ein? Ich weiß es nicht. Womöglich sind ganz normale “harmlose” Passagiermaschinen die Ursache der Streifen. Trotzdem schaffen sie es erstaunlich schnell, einen strahlendblauen Morgenhimmel mit ihren Flugzeug-Exkrementen derart zu verunstalten, daß flächendeckend nur noch eine milchige, diesige Suppe übrig bleibt.

Wäre ich Klimahysteriker, würde ich aufschreien: Umwelt, Treibhauseffekt, NoFuture… Wenn also die Politikerin und Mal-Schnell-Zum-Eisessen-Fliegerin Katharina Schulze sagt, sie würde ihre Sinnlos-Fliegerei durch Spenden “kompensieren”, finde ich ihre Logik ein wenig fragwürdig. Sind Mörder keine Mörder, wenn sie hinterher Särge für ihre Opfer spenden…?🤔

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

dreizehn + 13 =